Karosserie- und Fahrzeugbau-Mechaniker

 

Karosserie- und Fahrzeugmechaniker(innen) sind echte Allround-Talente – und gleichzeitig echte Hightech-Profis. Sie kennen sich mit allen Automarken aus. Und sie setzen bei ihrer Arbeit jede Menge innovative Technik ein. Zu den Aufgaben des Berufes zählen das Bauen und Umbauen von Fahrzeugrahmen, Karosserien und Aufbauten. Ein wichtiges Tätigkeitsgebiet ist auch die fachmännische Reparatur von Fahrzeugen nach Unfällen. Schweißen, ausbeulen, vermessen, prüfen und Lackieren: Jeder Tag bringt neue Aufgaben. Und genau das macht den Beruf so spannend.

 

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Es gibt zwei Fachrichtungen:

Karosserieinstandhaltungstechnik

oder

Karosserie- und Fahrzeugbautechnik

Fortbildungsmöglichkeiten:

  • Techniker- oder Meisterprüfung 
  • Zulassung zur Fachhochschule
  • Studiengang in Karosserie- und Fahrzeugtechnik

Wichtig: In Deutschland erfolgt die Ausbildung im Rahmen des bewährten „Dualen Systems“ – also parallel in Betrieb und Berufsschule. Du lernst im Betrieb die Praxis und in der Berufsschule die theore­tischen Grundlagen. Zusätzliche Kurse (die so genannte überbetriebliche Unterweisung/Ausbildung) machen dich dann so richtig fit.

Ausbildungsplatz sichern

Dein Interesse ist geweckt? Klick auf den Button – wir helfen dir dabei einen qualifizierten Ausbildungsbetrieb in deiner Nähe zu finden. 

 

 

 

 

Reinschnuppern?

Wenn Du erstmal in den Beruf reinschnuppern möchtest, gibt es bei fast jedem Mitgliedsbetrieb unserer Landesinnung die Möglichkeit, ein Praktikum zu machen.